Schrei`e Dein Kind nicht an!
 
 
Oh Gott...was habe ich getan...schreie Dich
an und verstricke mich in eigene Erinnerungen!
Er lacht...ich verzweifle...schreie noch mal und
etwas lauter als zuvor...eine Teufelsuhr!
Es geht nichts mehr...ich verschließe mich,
ignoriere alles was mich umgibt...werfe
Gegenstände umher...mein Kind rennt weg,
weil er merkt, ich kann nicht mehr!
Meine Kraft ist erschöpft...lässt meinen Kopf
schmerzen und löscht aus die geordneten
„Gedankenkerzen“...sehe nur noch Fragezeichen!
Dein Begehr nimmt uns beide den Kalorienverzehr
...warum spielen wir diesen unnötigen „Trotzverkehr“?
Wir beide haben uns doch lieb... noch nie gab es
zwischen uns einen „Emotionskrieg!“ Nur ganz doll
gerne haben...da können wir die Sterne fragen!
Und ich möchte Dich hiermit erinnern, dass Du
 für mich einer der drei hellsten Sterne bist in
meines Herzens „Kinderzimmern“! 
 
 
 
 
Autor: Engelsfeder                 12. April 08