Ein Anruf beim Engelshaus!
       oder
Die Sehnsucht nach Tränen!
 
 
Eines Tages…da war mir so…ich
nahm den Telefonhörer! Ich dachte
mir, die Nummer herauszubekommen…
gar nicht schwer, gibt doch das
Alphabet her…E = 5, N = 14, G = 7,
E = 5 und L = 12…also 5147512 des
Rätsels Engelsei!
Mal seh`n, ob sich einer meldet…            
kann ja sein, dass keiner redet!
 
Ich wähle…und …es erklingt eine
Stimme am anderen Ende, so hell
und weich, eben nicht vom Erdenreich!
Ich frage: „Hallo…wer ist da?“
Es antwortet: „Ich, Deine Engelsstimme
und Du hast mich gewählt. Sag mir, was
Dir fehlt!“
Ich…etwas überrascht…finde keine
rechten Worte und rede nur Quatsch!
Die Stimme sprach beruhigend: „Überlege
geschwind, sonst hörst Du mich nicht mehr,
mein liebes Kind!“
Ich nehme allen Mut zusammen und fange
an zu weinen. „Das…sprach die Stimme…
war Dein Begehr, dieses unbekannte Gefühl
zu spüren, um Deine angebliche Härte
zu verlieren?“ Ich sage: „Ja…ich will
endlich weinen und mehr möchte ich nicht
zeigen! Du hast mich dazu veranlasst, auch
wenn Dir das vielleicht nicht passt! Ich
danke Dir von Herzen und setze meinen
Weg fort ohne Schmerzen.“
 
…einige Minuten später…
Ich bin gerade aufgewacht und habe
tatsächlich wieder nur gelacht! Alles
Einbildung…ein Wunschtraum ohne
erfüllenden Erfolg…wie gerne hätte
ich geheult!  
 
                       
                       
 
Autor: Engelsfeder                            2008-08-14