Das Selbst
 
Warum kann ich nicht sprechen?
 
Ich verschließe mich,
 
ohne dabei mit Folgen zu rechnen!
 
Ich kann schreiben...dabei meine Gefühle
 
verschlüsseln, die Ironie spielen lassen
 
und mich grübelnd am Kopf fassen!
 
Aber von einer körperlichen Überwindung
 
meiner Person keine Rede.
 
Was soll`s...ich vergelte!
 
 
Ich kann und muss einen Ausweg finden,
 
um der Last keinen Aufschwung zu gewähren!
 
Wenn ich es nicht allein schaffe und Hilfe brauche,
 
bin ich gehemmt, wie eine Wand, die uns trennt.
 
Verhindern hat keinen Sinn...,
 
Kinder wissen und fühlen alles,
 
wie ich mich dreh im Falle von "Ramses"!
 
 
Ich bin der Morgen- und Abendstern,
 
und die Zeit dazwischen habe ich mich
 
überhaupt nicht gern.
 
Was kann ich tun? Den Kindern folgen
 
als "großes Kind" oder der Realität entsprechen
 
mit unüberwindbaren "Pässen"!
 
Dafür bezahlen darf ich nicht,
 
obwohl es bei mir immer wieder
 
als Gedankenimpuls ausbricht.
 
 
Ich helfe gern und opfere meine Kraft für das Ungewisse!
 
Ich glaube, dass ich zum ersten Mal liebe...einen Mann...
 
Hurra...man oh man...!
 
Zittern, beben, Umarmungen akzeptieren...,
 
danach kann ich haltlos weiter "marschieren".
 
 
Halt! Kehrt marsch! Und finde was!
 
Ein Rätsel gibts zu lösen, mit und ohne Spesen!
 
Ich gehe den falschen Weg und finde ein Paket.
 
Eingewickelt in Spiegelfolie bringt es mein Gesicht
 
zum Vorschein...das will ich doch nicht sein!
 
 Autor : Engelsfeder